Orgelrenovierung St.Severinus Wenden
KlangWende(n)

Herzlich willkommen auf der Homepage zur
Renovierung der Orgel in der St.
Severinuskirche zu Wenden

„Eine Kirche ohne Orgel ist wie ein Körper ohne Seele“ sagte Albert Schweitzer. 
Gerade in unserem kirchlichen Leben hat sich in Corona-Zeiten so manches verändert 
und wir haben das Spiel der Orgel - dem ausgewählten Instrument des Jahres 2021 – mehr
denn je schätzen gelernt. Seit 2018 gibt es Überlegungen, das 270 Jahre alte Instrument,
das in den 1970ern umgebaut
und unter hohem Kostendruck und Verwendung
minderwertigen Materials überholt wurde, endlich wieder in einen guten Zustand zu
versetzen. Das Ziel ist eine umfassende Sanierung, 
eine durch verschärfte Sicherheits-
Auflagen
erforderliche elektrotechnische Erneuerung und auch eine bessere
Bespielbarkeit, um unsere Orgel für
die nächsten Jahrzehnte und Generationen fit zu
machen, ohne sie in ihrem 
historischen Wert und in ihrer Einzigartigkeit zu beeinträchtigen.
So sollen 
auch z.B. zwei ursprünglich vorgesehene Register (Oboe 8‘ und Nasat 2⅔) endlich 
eingebaut werden. 

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Paderborn, dem Wendener Organistenteam sowie
verschiedenen Orgelbaufachfirmen ist ein umfassender Maßnahmenplan zur Erhaltung des
Instruments erarbeitet worden. Natürlich kommen auf unsere Pfarrgemeinde dadurch
hohe Kosten zu, die sich nach Abzug der zugesagten Zuschüsse des Erzbistums Paderborn 
auf ca. 170.000 € belaufen werden. Eine hohe Summe, die wir durch ganz unterschiedliche
Aktionen abdecken möchten. Ganz gewiss aber sind wir auf Ihre finanzielle Mithilfe
angewiesen, damit unsere Orgel dann nach der Sanierung wieder zum Lob Gottes und zur
Freude der Menschen bei Gottesdiensten und Konzerten erklingen kann.